Ein angenehmer Urlaubsort – die Blumenriviera von Ligurien

6. August 2012 | Von | Kategorie: Italien

In Norditalien gelegen, eingebettet zwischen den Alpen und dem Mittelmeer, mancherorts weniger als 40 km breit, bietet Ligurien für jeden Urlaub etwas: Kultur, Strand oder Sport. Nicht umsonst wird Ligurien auch die „Blumenriveria“ genannt; Dank eines ganzjährig angenehmen Klimas, besitzt Ligurien nicht nur eine einmalige Fauna und Flora, es ist sogar bis in den Spätherbst hinein möglich im Mittelmeer zu baden oder aber die Kletterfelsen zu erklimmen, auch wenn er Rest der Alpen schon vom bitterkalten Frost geplagt wird.

Ligurien: traumhaft schön

Kultur zum Genießen
Hauptstadt Liguriens ist Genua, mit seiner reichen Geschichte und historischen Altstadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Auch die „Cinque Terre“ dürfen auf diese Auszeichnung stolz sein. Der 12 Kilometer lange Küstenstrich mit seinen malerischen Fischerdörfern, übereinander verschachtelt, in den abfallenden Felsklippen ‚klebend‘ ist ein mindestens genauso beliebtes Ausflugsziel und dient als typisches Fotomotiv für Reisende aus aller Welt. Fotos und einen Reisebericht gibt es hier und hier. Wer übrigens mit dem Hund reisen will, findet hier Tipps für Ligurien.

Das überregional bekannte Olivenöl ist die Grundlage der geschätzten ligurischen Küche. Frischer Fisch, sowie die typischen mediterranen Kräuter Rosmarin und Thymian sind weitere wichtige Zutaten. Dazu passend ein Glas süßlichen Passito, erzeugt in den umliegenden Weinbergen und schon von den Römern verköstigt.

Einzigartige Natur zu entdecken
Durch ausgedehnte Wanderungen durch die Naturreservate und Naturparks, mit ihren weiten Buchen- und Pinienwäldern, lässt sich am besten die mediterrane Pflanzenwelt entdecken. Zu den Besonderheiten der einzigartigen Natur gehört die Vogelvielfalt und mit etwas Glück, können sogar Wendehälse oder Steinadler in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden.

Auf der Höhe der Zeit
Die mondänen Badeorte San Remo, Bordigheria und Alassio sind schon seit den 50er und 60er Jahren bekannt, als es den ersten Ansturm der Pauschaltouristen aus Deutschland gab. Schon damals galten die traumhaften Strände aus weißem Sand sowie die malerisch-romantischen Fischerdörfer, als das perfekte Urlaubsziel. Wohl auch, weil es in nur wenigen Autostunden von Deutschland aus gelegen und auch gemütlich mit der Bahn zu erreichen ist.

Seit damals hat sich sicher einiges geändert, aber Ligurien ist nie aus der Mode gekommen und ist heute eher den je ein beliebter Treffpunkt von Prominenten und internationalem Jetset.

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar